Lehrfirma werden


Geben Sie der Jugend eine Chance... denn sie ist die Trägerin unserer Wirtschaft!


Unter diesem Motto werden im Bezirk nach wie vor Lehrbetriebe gesucht. Es ist das Ziel des Lehrstellenforums, jährlich 300 neu zu besetzende Lehrstellen zu erreichen. Bei rund 450 Schülabgänger/innen in einer Region mit stark steigenden Einwohnerzahlen und damit steigender Schüler/innen-Zahl (trotz drastischem Rückgang der Geburtenraten in den letzten Jahren) ist diese Menge sicher nicht übertrieben.

Lehrstellen schaffen Nachwuchs für die Wirtschaft - auch bei Ihnen?

Wir kennen gute Gründe, warum es sich für Sie lohnt, Lehrlinge auszubilden.
1. Die Ausbildung von Nachwuchskräften sichern in Zukunft der eigenen Firma   und  Branche
2. Eigene Lehrlinge erwerben die Qualifikation und Kompetenzen, die in Ihrem Unternehmen wichtig sind
3. Im Betrieb ausgebildete Personen entwickeln eine Identifikation mit dem Arbeitgeber
4. Lehrlinge bringen Impulse und Informationen aus der Berufsschule und den Einführungskursen mit
5. Für ein gutes Klima und eine ausgeglichene Altesstruktur im Betrieb sind auch junge Leute wichtig
6. Durch die Ausbildung von Lehrlingen profitiert das Image und der Bekanntheitsgrad eines Unternehmens
7. In Lehrlinge zu investieren lohnt sich - der Lehrling leistet auch produktive Arbeit
8. Die besondere Fähigkeiten der Lehrmeister dienen dem Unternehmen auch zur eigenen Personalschulung
9. Die Lehre ist eine hervorragende Grundlage für das spätere Berufsleben

Infos unter: Mittelschul-und Berufsbildungsamt (MBA)

 

 


Gymi und Lehre: Beide Wege führen zum Erfolg


Das schweizerische Bildungssystem ist so ausgestaltet, dass die Wege über die berufliche Grundbildung und über die Mittelschulen gleichwertig und durchlässig sind. 

Die Berufliche Grundbildung und die Mittelschulen bieten grundsätzlich gleichwertige Entwicklungsmöglichkeiten. Deshalb sollten sich Jugendliche bei der Wahl ihres Weges einzig an ihren Fähigkeiten, Neigungen und Interessen orientieren. Unabhängig vom eingeschlagenen Weg empfiehlt es sich, anschliessend an die Berufslehre oder die Mittelschule eine weitere Ausbildung ins Auge zu fassen, sei es im Bereich der Höheren Berufsbildung, der Fachhochschulen oder an einer Universität oder der ETH.